Infos zu gutem Spielzeug

Wie wichtig ist spielen?    -   Waldorf Gedanken

Waldorf Puppe

Spielen ist die Welt des Kindes.  „Spielarbeit“ wird von einem gesunden Kind mit großer Hingabe geleistet. Wenn Kinder nicht spielen und Langeweile haben, fehlt ihnen etwas, schlimmstenfalls sind sie krank. 

Jedes Kind erlebt verschiedene Phasen des Spielens, zu jedem Alter gehören andere Spiele. 

Es beginnt mit den eigenen Fingern, danach wird versucht Spielsachen in die Umgebung zu werfen (sehr zum Leidwesen der Eltern, die es verzweifelt immer wieder zurücklegen). Das etwas ältere Kind will die Welt erfahren. Anfassen, Fühlen, Schmecken - gerne von Erwachsenen als Unart eingestuft - aber es muss sein. Natürlich gibt es Grenzen. 

Ab dem dem 3ten Lebensjahr, wird die versucht die Welt der Erwachsenen nachzuahmen. Das Mädchen will Puppen erziehen und Hausarbeiten durchführen, der Junge will Fahrzeuge bewegen. Das ist oft mit einfachen Mitteln zu befriedigen, alles was fehlt ergänzt die kindliche Phantasie. Ein Bauklotz mit Schnur ersetzt bspw. das elektrische Kinderbügeleisen. Letzteres fördert die kindliche Phantasie nicht und wird schnell uninteressant. Der Bauklotz mit Schnur wird schnell zum Hund umfunktioniert. 

Generell gilt die Regel weniger ist mehr.  Mit Erfolg praktizieren Waldorf Kindergärten die Methode, mit wenigen aber schönen natürlichen Materialien die Kinderzimmer zu beleben.

Später werden soziale Spiele wichtig. Mit einfachsten Regeln beginnend und beim Schachspiel des Erwachsenen endend. Auch Rollenspiele mit Kasperlepuppen oder Arztkoffer gehören hier her.  

Spielen ist die entscheidende Entwicklungshilfe für die Vorbereitung auf ein selbständiges und zufriedenes Leben.

 

zurück zur Info Übersicht                  weiter zum Onlineshop

 

www.jojospielzeug.de   JOJO Spielzeugversand   Germany  D60433 Frankfurt a.M.  Holunderweg 187   Tel./Fax   + 49 (0)69 - 5480 4732              Impressum